Katrin M. Wolf et al. (2011)

In: Empirische Pädagogik 2011 – 25 (4) [digital]:

Evaluation der kompensatorischen Sprachförderung in Brandenburger Kindertagesstätten

0,00

Inhaltsverzeichnis

Obwohl inzwischen in fast allen Bundesländern Programme zur vorschulischen Sprachförderung eingeführt worden sind, ist über die Wirksamkeit der verschiedenen Ansätze bislang wenig bekannt. Der vorliegende Beitrag stellt die Ergebnisse der Evaluation des Förderprogramms „Handlung und Sprache“ (Häuser & Jülisch, 2006) vor, dessen Wirksamkeit im Rahmen eines quasiexperimentellen, längsschnittlichen Designs untersucht wurde. Analysiert wurden unmittelbare Effekte auf Wortschatz und Satzbildungskompetenzen und längerfristige Effekte auf Indikatoren der sprachlichen Kompetenzentwicklung (Dekodierfähigkeit, Hörverstehen) und das Selbstkonzept. Im Längsschnitt befanden sich 235 Kinder, von denen 162 auch an der letzten Erhebung am Ende der ersten Klasse teilnahmen. Während gering ausgeprägte unmittelbare Effekte auf die Fähigkeit zur Satzbildung nachgewiesen werden konnten, ließen sich keine positiven Langzeiteffekte der Förderung feststellen.

Schlagwörter: Evaluation – Kindergartenkinder – Sprachförderung

Bibliographische Angaben

Der Beitrag ist in folgendem Heft erschienen
Susanna Roux & Gisela Kammermeyer (Hrsg.) (2011)

In: Empirische Pädagogik 2011 – 25 (4) [digital]:

Sprachförderung im Blickpunkt

13,90

Herausgeber Susanna Roux
Gisela Kammermeyer
Autoren Katrin M. Wolf
Anja Felbrich
Petra Stanat
Wolfgang Wendt
Band/Heft 4
Erscheinungsjahr 2011
Jahrgang 25
ISBN-13 978-3-941320-73-4
ISBN-10 3-941320-73-4
ISSN 0931-5020
Seiten 16
Sprache Deutsch
Dateiformat DRM-freies Portable Document Format (.pdf)