Anja Winkler et al. (2018)

In: Lehrerbildung auf dem Prüfstand 2018 – 11 (2) [digital]:

Heterogenität sichtbar machen

Eine Annäherung an differente Praktikumskulturen am Beispiel der Kooperation unter Studierenden im Praktikum

0,00

Inhaltsverzeichnis

Praktika stellen ein zentrales Element der Lehrpersonenbildung in den deutschsprachigen Ländern dar (z. B. Arnold et al., 2011). Ein genauer Blick auf deren Gestaltung offenbart eine große Heterogenität in Bezug auf Formen, Konzepte und tragende Leitorientierungen. Allerdings wurde dies bisher kaum systematisch untersucht. Die Gewinnung von spezifischen Erkenntnissen zu differenten Orientierungsmustern (als Indikatoren der jeweiligen Ausbildungskultur) spielt insofern eine wichtige Rolle, da Lernergebnisse im Praktikum vor dem Hintergrund dieser Heterogenität zu interpretieren sind. Da Zusammenarbeit in der Lehrerbildungsforschung als wichtige Voraussetzung gilt, um die komplexen Herausforderungen des Schulalltags zu bewältigen (Richter & Pant, 2016), wurden im Kontext des Projekts COPRA qualitative Daten zur kooperativen Orientierung von Praktikumslehrpersonen, Studierenden und Dozierenden der Lehrerbildungseinrichtungen an verschiedenen Ausbildungsstandorten erhoben. Praktikumsspezifische Dokumente und Gruppendiskussionen mit repräsentativen Akteuren der schulpraktischen Studien wurden hinsichtlich der ‚Kulturdimension Kooperation’ ausgewertet. Die Ergebnisse illustrieren die Unterschiede zweier Standorte, deren Kooperationspraktiken sich sowohl in den Rahmenbedingungen als auch in der Wahrnehmung der Zusammenarbeit unterscheiden.
Schlagwörter: Kooperation – Lehrerbildung – Praktikumskultur – Rahmenbedingungen

Bibliographische Angaben

Der Beitrag ist in folgendem Heft erschienen

Lehrerbildung auf dem Prüfstand 2018 – 11 (2) [digital]

10,90

Autoren Anja Winkler
Miriam Grüning
Tina Hascher
Sibylle Rahm
Band/Heft 2
Erscheinungsjahr 2018
Jahrgang 11
ISSN 1867-2779
Seiten 18
Sprache Deutsch
Dateiformat DRM-freies Portable Document Format (.pdf)