Markus Elsholz und Thomas Trefzger
2020

In: Lehrerbildung auf dem Prüfstand 2020 – 13 (1) [digital]:

Identitätsarbeit im Lehr-Lern-Labor-Seminar:

Dimensionalität und Veränderung des akademischen Selbstkonzepts angehender Physiklehrkräfte während einer zentralen Praxisphase

5,00

Inhalt

Lehr-Lern-Labor-Seminare (LLLS) wurden in den vergangenen Jahren vermehrt als hochschuldidaktische Formate in der ersten Phase der Lehrpersonenbildung implementiert. Im vorliegenden Beitrag werden das Konzept für das LLLS an der Universität Würzburg sowie eine Studie zur Identitätsentwicklung von Studierenden während des LLLS vorgestellt. Es zeigt sich einerseits, dass sich das Selbstkonzept angehender Physiklehrkräfte in drei Facetten differenziert, die mit den fachlichen Domänen des Studiums – Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Erziehungswissenschaft – verbunden sind. Zum anderen können während des LLLS Veränderungen im auf die Fachdidaktik bezogenen Selbstkonzept der Studierenden nachgewiesen werden, die insbesondere bei Studierenden mit initial hohen Fähigkeitsselbstzuschreibungen bedeutsam sind.

Schlagwörter: Akademisches Selbstkonzept – Professionelle Identität – Kompetenz – Lehr-Lern-Labor

Bibliographische Angaben

Der Beitrag ist in folgendem Heft erschienen
Dorit Bosse, Monique Meier, Thomas Trefzger und Kathrin Ziepprecht (Hrsg.)
2020

In: Lehrerbildung auf dem Prüfstand 2020 – 13 (1) [digital]:

Professionalisierung durch Lehr-Lern-Labore in der Lehrerausbildung

14,90

Herausgeber Dorit Bosse
Monique Meier
Thomas Trefzger
Kathrin Ziepprecht
Autoren Markus Elsholz
Thomas Trefzger
Band/Heft 1
Erscheinungsjahr 2020
Jahrgang 13
ISBN-13 978-3-944996-68-4
ISBN-10 3-944996-68-2
ISSN 1867-2779
Seiten 78-100
Sprache Deutsch
Dateiformat DRM-freies Portable Document Format (.pdf)