Ulrike Behrens (2001)

Erziehungswissenschaft - (04):

Teleteaching is easy!?

Pädagogisch-psychologische Qualitätskriterien und Möglichkeiten der Qualitätskontrolle für Teleteaching-Projekte

30,90

Bibliographische Angaben

Autoren Ulrike Behrens
Band/Heft 4
Erscheinungsjahr 2001
Auflage 2
ISBN-13 978-3-931147-79-2
ISBN-10 3-931147-79-7
Seiten 334
Sprache Deutsch
Bindung Softcover
Zusätzliche Erläuterungen 1. Preis LERNTEC 2000

Inhaltsverzeichnis

Neue Informations- und Kommunikationstechnologien – Schlagwort Multimedia – besitzen ein hohes Entwicklungspotenzial im Bereich der Weiterbildung. Teleteaching und Business-TV in unterschiedlichen Formen der Realisierung werden einen Schwerpunkt bilden. Erste eigene Evaluationsstudien belegen, dass Technikzentrismus vorherrscht und (medien-) didaktische Anforderungen häufig nur unzureichend beachtet werden. Was aber macht ein im Sinne von Lernerfolg und Transfer „gutes“ Teleteaching-Projekt aus und wie lässt sich die Qualität feststellen, bewerten und sichern? Das sind die zentralen Fragen der vorliegenden Arbeit. Dazu stellt sie die pädagogischen und psychologischen Grundlagen für Teleteaching dar und entwickelt daraus ein Qualitätsraster. Anhand dieses theoretisch und empirisch gestützten Qualitätsrasters lassen sich zum einen beschreibende und evaluative, aber auch konstruktive und prospektive Strategien realisieren. Als Erhebungs- und Kontrollinstrument im Rahmen einer Evaluation liefert es die Grundlagen für eine Optimierung der Bildungsmaßnahme. Der konstruktive Aspekt liegt in der Beachtung der Qualitätskriterien während der Entwicklung und dem Design von Teleteaching.