Filipe Martins Antunes et al. (2011)

In: Empirische Pädagogik 2011 – 25 (4) [digital]:

Sprachstandsdiagnose bei Kindergartenkindern

5,00

Inhaltsverzeichnis

Der Beitrag untersucht an einer Stichprobe von 100 nach Zufallsgesichtspunkten ausgewählten Kindern im letzten Kindergartenjahr aus 25 Brandenburger Kindergärten den Zusammenhang zwischen Sprachstand und anderen nicht-kognitiven Bildungsoutcomes der Kinder sowie die Güte der zweistufigen Brandenburger Sprachstandsdiagnose zur Identifizierung sprachförderbedürftiger Kinder. Diese Diagnose beinhaltet ein Screening über den Erzieherfragebogen WESPE und – bei positivem Ergebnis (potenzielle Sprachförderbedürftigkeit) – eine Testung mit dem Sprachtest KISTE. Die Ergebnisse belegen einen substanziellen Zusammenhang zwischen Sprachstand und nichtkognitiven Bildungsoutcomes der Kinder und dokumentieren unzureichende Ergebnisse der Diagnoseprozedur. Neben einzelnen Verbesserungen des aktuellen Verfahrens wird die Erprobung begleitender Sprachstandsdiagnosen und Sprachfördermaßnahmen während der gesamten Kindergartenzeit vorgeschlagen.

Schlagwörter: Kindergarten – Screening – Sprachdiagnose

Bibliographische Angaben

Der Beitrag ist in folgendem Heft erschienen
Susanna Roux & Gisela Kammermeyer (Hrsg.) (2011)

In: Empirische Pädagogik 2011 – 25 (4) [digital]:

Sprachförderung im Blickpunkt

13,90

Herausgeber Susanna Roux
Gisela Kammermeyer
Autoren Filipe Martins Antunes
Hee-Jeong Lee
Wolfgang Tietze
Band/Heft 4
Erscheinungsjahr 2011
Jahrgang 25
ISBN-13 978-3-941320-73-4
ISBN-10 3-941320-73-4
ISSN 0931-5020
Seiten 21
Sprache Deutsch
Dateiformat DRM-freies Portable Document Format (.pdf)