A. Hake (2001)

Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung (24):

Was sagen gruppenstatistische Kennwerte über den Einzelfall aus?

13,90

Bibliographische Angaben

Autoren A. Hake
Band/Heft 24
Erscheinungsjahr 2001
ISBN-13 978-3-933967-59-6
ISBN-10 3-933967-59-7
Seiten 96
Sprache Deutsch
Bindung Softcover

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Vorwort von Prof. Dr. M. Amelang (Universität Heidelberg): „Der vorliegende Text gilt einer diffizilen Materie: Immer wieder nämlich ist zu beobachten, wie in Forschung und praktischer Anwendung gruppenstatistische Kennwerte … unzulässigerweise auf Einzelfälle übertragen werden. … Alexandra Hake hat eine Reihe realitätsnaher Szenarien konzipiert und diese verschiedenen „Experten“ vorgelegt; zusammen mit den dabei registrierten Fehlinterpretationen bilden diese das Herzstück des hier vorgelegten Buches. Die Autorin belässt es aber nicht bei der bloßen Präsentation dieses Materials; vielmehr sind die Leser angehalten – und das macht das Buch als Arbeitsgrundlage zusätzlich wertvoll – eigene Stellungnahmen abzugeben, die sie dann mit Erläuterungen im Sinne von „richtigen Antworten“ vergleichen können. Durch die dadurch intendierte aktive Auseinandersetzung mit dem Stoff ist ein besonders großer und nachhaltiger Lerngewinn gewährleistet – kaum jemand, der sich auf diese Weise mit den Limitierungen gruppenstatistischer Daten befasst haben wird, dürfte noch den Versuchungen von Fehlinterpretationen unterliegen“.