Lars Balzer et al. (2002)

Berufspädagogik (2):

Reform der kaufmännischen Grundausbildung – Band 2

Instrumente der Evaluation

24,90

Bibliographische Angaben

Autoren Lars Balzer
Andreas Frey
Peter Nenniger
Ursula Renold
Band/Heft 2
Erscheinungsjahr 2002
ISBN-13 978-3-933967-48-0
ISBN-10 3-933967-48-1
Seiten 428
Sprache Deutsch
Bindung Softcover

Inhaltsverzeichnis

Der zweite Band zur Reform der kaufmännischen Grundausbildung ist der Instrumentenband der Evaluation des Projekts. In ihm werden alle Fragebogen, die während der Evaluation eingesetzt worden sind, mit einer kurzen theoretischen Einordnung und inhaltlichen Beschreibung vorgelegt.

Es handelt sich hierbei um einen Fragebogen zu persönlichen Angaben, einen Fragebogen zu Sozial- und Methodenkompetenzen, einen Fragebogen zum selbstgesteuerten Lernen, einen Fragebogen zu schulischen Lernumgebungen, einen Fragebogen zum Angstverhalten sowie um reformspezifische Fragebogen. Da alle Fragebogen in deutscher und französischer Sprache und ein Teil davon auch in italienischer Sprache eingesetzt worden sind, ist dieser Band dreisprachig. Er ist deshalb auch in drei Sprachteile (deutsch, französisch, italienisch) aufgeteilt, die völlig unabhängig voneinander lesbar sind. Allerdings sind der deutsch- und französischsprachige Teil umfangreicher, da lediglich die Lehrlingsfragebogen ins Italienische übersetzt wurden. Demnach finden sich im italienischsprachigen Teil nur die Fragebogen für die Lehrlinge, während man im deutsch- und französischsprachigen Teil alle Fragebogen für die Lehrlinge, die Lehrkräfte, die Schulleiterinnen und Schulleiter, die Lehrmeisterinnen und Lehrmeister, die Branchenvertreterinnen und Branchenvertreter, die Leiterinnen und Leiter der überbetrieblichen Kurse und die Kantonsvertreterinnen und Kantonsvertreter findet. Mit der Vorlage aller in der Evaluation eingesetzten Fragebogen bildet dieses Buch einen wichtigen Bestandteil in einer kompletten und transparenten Darstellung des Evaluationsprozesses und ist gleichzeitig eine umfassende Grundlage für das Verständnis der gesamten Evaluation.