Die Reihe "Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung" wird von Dr. Roland Arbinger und Prof. Dr. Reinhold S. Jäger herausgegeben.

Mit dieser Reihe ist das Ziel verbunden, für die Lehre sowie für Aus- und Weiterbildung Texte und Unterlagen zu drucken und den anvisierten Zielgruppen zur Verfügung zu stellen. Diese Materialien sollen weiterhin finanziell erschwinglich sein und gebunden vorliegen. Trotzdem soll sich diese Reihe von herkömmlichen Büchern anhand mehrerer Merkmale unterschieden:

Materialien sind vorläufig:

sie dienen als Basis einer Lehrveranstaltung in einer Hochschule oder in der Aus- und Weiterbildung, so kann sich innerhalb von zwei Semestern oder in einem Nachfolgekurs bereits der Inhalt so sehr verändern, dass eine Aktualisierung notwendig wird;

und schließlich dienen Materialien dazu, dass die dargestellten Sachverhalte veranschaulicht werden. Hierzu werden besonders häufig Abbildungen, Graphiken und Tabellen genutzt.


Renkl, A. (2015)

Lernen in Gruppen

Ein Minihandbuch. (2.ergänzte und leicht modifizierte Auflage)
(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 27)
ISBN 978-3-944996-17-2, 64 S., € 9,90



Wer kennt das nicht: Gruppenarbeiten, bei denen nicht klar ist, welche Ziele durch sie erreicht werden sollen, was genau zu tun ist und die das Gefühl hinterlassen, dass nichts dabei heraus kam. Dieses Mini-Handbuch vermittelt Lehrenden in anschaulicher und knapper Form alles Wesentliche, was für effektives Lernen in Gruppen zu beachten ist. Die dargestellten Richtlinien produktiven Lernens bauen auf den Befunden der empirischen Lehr-Lern-Forschung auf und sind in leicht verständlicher Form aufbereitet. Insbesondere stellen die Autoren eine Vielzahl von Ablaufskripten dar, die für einen erfolgreichen Verlauf der Gruppenarbeit in unterschiedlichsten Lernkontexten sorgen. Auf mögliche Schwierigkeiten wird hingewiesen, entsprechende Abhilfen werden aufgezeigt. Dieses Buch eignet sich sowohl zur Einführung in das Thema Gruppenarbeit als auch als Nachschlagewerk. Es richtet sich vor allem an Dozenten in der Erwachsenenbildung, Hochschuldozenten, Lehrer der Sekundarstufe II sowie Studierende der Pädagogik und Psychologie.


Georgij V. Artobolevskij (2008)

Vortragskunst. Buch für Lehrer und Leiter künstlerischer Laiengruppen

(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 33)
ISBN 978-3-937333-89-2, 196 S., € 19,90

 


Zu Studienzwecken herausgegeben von Henner Barthel. Aus dem Russischen übertragen von Kristine Langenstein in Zusammenarbeit mit dem Herausgeber. Für die Drucklegung überarbeitet von Nathalie Baumeister in Zusammenarbeit mit dem Herausgeber.

Das Werk Georgij V. Artobolevskijs lädt ein interessiertes Fachkollegium ein, sich mit einer bedeutsamen Erscheinung russischer Vortragskunst auseinanderzusetzen. Artobolevskij (1898-1943), Kunsttheoretiker und Regisseur, genoss als Vortragskünstler hohe Popularität und galt als „Stimme der Literatur“ in Russland. Er war vertraut mit den sprachtheoretischen Arbeiten S. I. Bernštejns und L. V. Ščerbas, war bekannt mit Dichtern wie V. V. Majakovskij und mit Theaterleuten wie A. I. Švarc und K. S. Stanislavskij. Artobolevskij begann schon früh, Artikel und Materialien zur Vortragskunst zu verfassen. Fragmente aus seinem unvollendeten „Lehrbuch für Vortragskünstler“ (1959) und spätere Beiträge sind in dem Band „Vortragskunst“ in russischer Sprache 1978 erschienen (Artobolevskij, G. V. 1978: Chudožestvennoe čtenie. Herausgegeben v. K. A. Lubenskaja. Moskva).

Das für den ethnopoetischen Vergleich wichtige Werk Artobolevskijs wird nun erstmals in deutscher Sprache von Henner Barthel, Universitätsprofessor für Sprechwissenschaft in Landau (Pfalz), herausgegeben, kommentiert und mit einem Vorwort versehen. Die auf der russischen Ausgabe von 1978 beruhende freie Übertragung in das Deutsche fertigte die Muttersprachlerin Kristine Langenstein in Zusammenarbeit mit dem Herausgeber an. Nathalie Baumeister überarbeitete die Übertragung mit dem Herausgeber für die Drucklegung.


Urban Lissmann (2010)

Leistungsmessung und Leistungsbeurteilung – eine Einführung

2. korrigierte und erweiterte Auflage
(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 3)
ISBN 978-3-941320-31-4, 164 Seiten, € 15,90



Die Neuauflage von Probleme und Möglichkeiten der Schülerbeurteilung – Folienatlas war notwendig, weil sich das Verständnis von Unterrichten und Beurteilen geändert hat, aber auch, weil heute neue Prüfungsordnungen gelten, die diese Entwicklungen berücksichtigen. Man denke an den erweiterten pädagogischen Leistungsbegriff, Bildungsstandards, offene Lernformen und Beurteilungsalternativen. So beinhaltet das Buch in 13 Kapiteln nicht nur die Grundlagen, wie z. B. Pädagogische Diagnostik, Leistungsbegriff, Leistungsbeurteilung und Beurteilungsprobleme, sondern auch die Beurteilungsmethoden von heute, wie z. B. Zensuren und Zeugnisse, mündliche und schriftliche Prüfungen, Schultests, Schätzskalen, Beurteilungsbogen und Berichtszeugnisse, sowie die Beurteilungsformen von morgen, wie Portfolio und Lerntagebuch. Jedes Kapitel beginnt mit einer Vorschau und endet mit Lernkontrollfragen. Abbildungen, Tabellen und Übersichten sind obligatorisch. Das Buch wendet sich an Studierende der Pädagogik, insbesondere die Besucher meiner Vorlesung, und an interessierte Lehrkräfte, Erziehungswissenschaftler und Pädagogische Psychologen.


Anne Riebel (2008)

Das Leben kreativ gestalten –
oder wie Sie die Zeit zur Schnecke machen!

(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 31)
ISBN 978-3-937333-77-9, 128 S., 13,90 €



Haben Sie das Gefühl, zu wenig Zeit zu haben? Scheint manchmal ein wilder Hetzhund hinter Ihnen her zu sein, der sie unentwegt antreibt? Dann sind Sie hier richtig! Und sehr willkommen, an einem kreativen Seminar der besonderen Art teilzunehmen.
Vergessen Sie für den Moment alle Organisationshandbücher, Prozessoptimierungen und gute Ratgeber – zweibeinige wie vielseitige! Was Sie jetzt brauchen ist ein Sofa, ein leckeres Getränk Ihrer Wahl und Ihre eigene rechte Gehirnhälfte. Denn dort wohnt Ihr Träumer, dort wartet Ihr kreatives Potential darauf, wach geküsst zu werden.
Na ja – und vielleicht kommen später dann noch sieben kleine Werkzeuge dazu. Nur sieben – und die sind ganz federleicht und sogar ein bisschen verrückt!


Arbinger, R. (2005)

Entwicklung des Denkens

(4. überarbeitete Auflage)
(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 6)
ISBN 3-937333-08-8, 220 S., € 19,90



Das Buch liefert eine systematische Beschreibung der Entwicklung des Denkens von der Geburt bis ins Jugendalter vor dem Hintergrund der Theorie von Jean Piaget. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt dabei auf dem Vorschulalter. Hier hat sich das Bild über die geistigen Fähigkeiten von Kindern in den letzten Jahren am dramatischsten verändert. Die besonderen Merkmale des Buches, das kein Lehrbuch im üblichen Sinne sein will, sind: Über 80 Abbildungen liefern ein Maximum an Anschaulichkeit der behandelten Sachverhalte. Es versammelt Material, das breit über die Literatur verstreut ist und zum Teil nur schwer zugänglich ist. Es bietet knappe und überblicksartige Informationsteile und enthält eine ausführliche Zusammenstellung von (deutscher) Literatur. Schließlich bietet es auch die Möglichkeit, das eigene Wissen anhand von Testfragen zu überprüfen.


Arbinger, R. (2000)

Gedächtnis und Gedächtnisprobleme im Alltag

(3. Auflage)
(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 2)
ISBN 3-933967-30-9, 83 S., € 12,90



Obwohl fast jede Handlung im täglichen Leben von Menschen Gedächtnisleistungen erfordert, hat die Gedächtnispsychologie den Alltag erst relativ spät entdeckt. Der vorliegende Band hilft, diese Lücke zu schließen, indem er zu einigen ausgewählten Themen grundlegende Materialien liefert.


Arbinger, R., Frey, A., Hahl, A., Jäger, R. S. & Wosnitza, M. (2003)

Lernen mit Sinn und Verstand

(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 16)
ISBN 3-933967-93-7,
   


Arbinger, R., Jäger, R. S. & Jäger-Flor, D. (2008)

Lernen lernen – Ein Lern- und Arbeitsbuch

(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 28)
ISBN-10: 3-933967-82-1, ISBN-13: 978-3-933967-82-4,
190 S., € 19,90



Lernen geschieht nicht zufällig, sondern folgt bestimmten Gesetzmäßigkeiten, welche die Wissenschaft mehr und mehr zu entschlüsseln beginnt. Dieses Buch wendet sich an Alle, die für Ihre Arbeit, Ihr Studium oder aus privatem Interesse heraus mehr darüber wissen wollen, wie sie am besten lernen. Das Buch ist nach verschiedenen „Lernsituationen“ gegliedert; denn nicht immer müssen wir das Gleiche tun, um uns Wissen erfolgreich anzueignen. Zur Begründung und zum besseren Verständnis des Lernprozesses werden die Lernanlässe, Lerntechniken und Empfehlungen um das entsprechende Hintergrundwissen ergänzt.


CJD Berufshilfe (Hrsg.). (1999)

Mit dualen Bausteinen zur Externenprüfung. Wege zum Beruf

(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 19)
ISBN 3-931147-93-2, 129 S., € 19,90



Als Handreichung zur modularisierten beruflichen Qualifizierung hat die CJD Berufshilfe mit Förderung durch das BMBF (Bundesministerium für Bildung Wissenschaft, Forschung und Technologie) die Entwicklung „Dualer Bausteine“ evaluiert und diese bei einer Tagung vorgestellt: Der Tagungsbericht enthält neben diesen Handreichungen und Hinweisen auch einiges an theoretischem Hintergrund und unterschiedlichen Sichtweisen zur Frage von Chancen und Risiken der Modularisierung für das duale Ausbildungssystem.


Frey, A. (1999)

Von der Laienhelferin zur Erzieherin.
Aspekte zur Geschichte der institutionalisierten Kindererziehung und der Ausbildung des pädagogischen Personals vom 17. bis 20. Jahrhundert


(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 18)
ISBN 3-931147-88-6, 143 S., € 13,90

Das Buch beschreibt die historischen Entwicklungsstadien des Kindergartens und der Ausbildung des Personals im Kontext der politisch-gesellschaftlichen und ideengeschichtlichen Gegebenheiten der einzelnen Epochen. Dieses Materialienbuch versammelt Texte, Gesetze, Rahmenlehrpläne, Durchführungsbestimmungen und Verordnungen.


Frey, A. (2001)

Verhaltensauffällige Kinder im Kindergarten. Von der Beobachtung bis zur pädagogischen Maßnahme
(3. vollst. überar. und erw. Aufl.)
(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 12)
ISBN 3-933967-41-4,


Frey, A. & Wiechmann, J. (Hrsg.). (2004)

Vom Vortrag bis zur Qualifizierungsarbeit – ein Ratgeber

(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 29)
ISBN 3-933967-98-8, 164 S., € 17,90



Das vorliegende Buch „Vom Vortrag bis zur Qualifizierungsarbeit – ein Ratgeber“ gibt wichtige Qualitätskriterien für unterschiedliche Leistungsnachweise wider. Im Mittelpunkt stehen Vorschläge zur Erarbeitung von Protokollen, Vorträgen, Referaten, Hausarbeiten, Praxisstudien, Unterrichtsvorbereitungen, Praktikumsberichten und Qualifizierungsarbeiten.

Damit die Informationsbeschaffung, -verarbeitung und -darbietung effektiv und effizient verläuft, werden zusätzlich ausgewählte Techniken beschrieben, die sich auf das Recherchieren in fachspezifischen Internetportalen und Datenbanken, Visualisieren von mediengestützten Präsentationsvorlagen, Gestaltung von wissenschaftlichen Texten und Arbeiten mit Formatvorlagen und Tastatur beziehen.


Gukenbiehl, H. L. (2000)

Einführung in soziologisches Denken


(4. korr. Auflage)
(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 13)
ISBN 3-933967-37-6, 115 S., € 13,90



Der vorliegende Band enthält eine einführende Übersicht über grundlegende Sichtweisen, Fragestellungen und Analyseansätze der Soziologie, einschließlich ihres geschichtlichen Entstehungszusammenhangs. Diese Einführung eignet sich vor allem für Nebenfachstudierende, um sich einen ersten Ein- und Überblick über dieses Studiengebiet und seine fachspezifischen Denkweisen zu verschaffen. Konkrete Beispiele, Wiederholungsfragen und Literaturhinweise – ergänzt durch Fachwörterbücher – helfen bei einem gewinnbringenden Durcharbeiten des Textes.


Hake, A. (2001)

Was sagen gruppenstatistische Kennwerte über den Einzelfall aus?

(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 24)
ISBN 3-933967-59-7, 96 S., € 13,90

 


Aus dem Vorwort von Prof. Dr. M. Amelang (Universität Heidelberg): „Der vorliegende Text gilt einer diffizilen Materie: Immer wieder nämlich ist zu beobachten, wie in Forschung und praktischer Anwendung gruppenstatistische Kennwerte ... unzulässigerweise auf Einzelfälle übertragen werden. ... Alexandra Hake hat eine Reihe realitätsnaher Szenarien konzipiert und diese verschiedenen „Experten“ vorgelegt; zusammen mit den dabei registrierten Fehlinterpretationen bilden diese das Herzstück des hier vorgelegten Buches. Die Autorin belässt es aber nicht bei der bloßen Präsentation dieses Materials; vielmehr sind die Leser angehalten – und das macht das Buch als Arbeitsgrundlage zusätzlich wertvoll – eigene Stellungnahmen abzugeben, die sie dann mit Erläuterungen im Sinne von „richtigen Antworten“ vergleichen können. Durch die dadurch intendierte aktive Auseinandersetzung mit dem Stoff ist ein besonders großer und nachhaltiger Lerngewinn gewährleistet – kaum jemand, der sich auf diese Weise mit den Limitierungen gruppenstatistischer Daten befasst haben wird, dürfte noch den Versuchungen von Fehlinterpretationen unterliegen“.


Jäger, T., Bradley, C. & Rasmussen, M. (Eds.). (2003)

Violence prevention in school using the Internet:
A European Perspective

(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 26)
ISBN 3-933967-87-2, 191 S., € 19,90



“Violence Prevention in School using the Internet: A European Perspective” is part of the VISIONARY project (http://www.violence-in-school.info). VISIONARY is a European collaborative project on violence prevention in school, created by partners in Denmark, Finland, Germany, Portugal and the United Kingdom, and supported by the European Commission within the Socrates/Minerva programme of the European Union.
This book gives an overview of violence and violence prevention in school in our five countries with a focus on resources that are available on the Internet. In this context we present selected web sites from Denmark, Finland, Germany, Portugal and the UK and give an overview of the situation in our countries. The book is complemented by the VISIONARY Internet portal that provides access to a constantly changing and growing pool of information on all the areas that are covered in the book.
This book is for teachers, educators, parents and others who are affected by violence in school in their daily work or life, and who are interested in how the problem of violence in school is dealt with in other countries.


Lissmann, U. (1997)

Probleme und Möglichkeiten der Schülerbeurteilung

(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 8)
ISBN 3-931147-34-7


Pres, U. (Hrsg.). (2003)

Was sollten Lehrer wissen?
Grundlagen für die Ausbildung in der 2. Phase


(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 25)
ISBN 3-933967-83-X, 380 S., € 34,90



Dieses Buch ist aus der Arbeit der Fachleiter/innen entstanden, um allen Auszubildenden einen umfassenden Einblick in die Grundlagen des Allgemeinen Seminars zu geben. Diese beziehen sich schwerpunktmäßig auf die allgemeinen Berufsaufgaben des Lehrers, wie

►  Unterrichten und Erziehen,
►  Beurteilen, Beraten, Kommunizieren, Kooperieren und Wahrnehmen der eigenen Person,
►  Handeln auf der rechtlichen Grundlage.

Darüber hinaus sind noch Kapitel zu grundlegenden Inhalten von Schlüsselbereichen, die für den Schulalltag relevant sind, zu finden:

►  Friedenserziehung
►  Umwelterziehung
►  Werteerziehung
►  Medienerziehung
►  Integration

Alle Kapitel sind zum Selbststudium geeignet und beinhalten noch weiterführende und vertiefende Literaturangaben.


Ute Pres (Hrsg.). (2007)

Lehrerbildung konkret:
Was brauchen Lehrer als Grundlagen in der II. Phase und im schulischen Alltag?


(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 30)
ISBN 978-3-937333-56-4
308 S., € 34,90


Lehrer/innen und Lehramtsanwärter/innen brauchen eine umfassende Grundbildung für professionelles Handeln.
Deswegen haben Fachleiter/innen dieses Buch verfasst, um allen Auszubildenden und im Lehrberuf Aktiven einen umfassenden Einblick in die neuen Inhalte der Curricularen Standards  des Allgemeinen Seminars zu geben.
Die Inhalte beziehen sich schwerpunktmäßig auf die allgemeinen Berufsaufgaben des Lehrers, wie
►  Schule und Berufbullet
►  Sozialisation, Erziehung, Bildung
►  Kommunikation und Interaktion
►  Unterricht, Didaktik, Medien
►  Lernen, Diagnostik, Beratung und Beurteilung
In Kapitel 6 zeigen Beispiele, wie didaktisch- methodische Kompetenzen für Lehrende und Lernende angebahnt werden können. Diese beziehen sich auf die didaktisch- methodischen Module
►  Umsetzung von Theoriewissen in Anwendungswissen
►  Entwicklung von beruflicher Handlungskompetenz
►  Seminarmethoden  mit Transfermöglichkeit in die schulische Praxis
Das Buch gibt schließlich in Kapitel 7 zu  folgenden Querschnittsthemen einen kurzen Überblick mit weiterführenden Medienangaben:
►  Bewegungserziehung
►  Gesundheitsförderung
►  Gewaltprävention
►  Sexualerziehung
►  Suchtprävention
►  Umwelt- und Nachhaltigkeitserziehung
►  Verkehrserziehung
►  Friedens- und Menschenrechtserziehung
Alle Kapitel des Buches sind zum Selbststudium geeignet und beinhalten noch weiterführende und vertiefende Literaturangaben.


Renkl, A. & Beisiegel, S. (2003)

Lernen in Gruppen

(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 27)
ISBN 3-933967-89-9, 60 S., € 9,90



Wer kennt das nicht: Gruppenarbeiten, bei denen nicht klar ist, welche Ziele durch sie erreicht werden sollen, was genau zu tun ist und die das Gefühl hinterlassen, dass nichts dabei heraus kam. Dieses Mini-Handbuch vermittelt Lehrenden in anschaulicher und knapper Form alles Wesentliche, was für effektives Lernen in Gruppen zu beachten ist. Die dargestellten Richtlinien produktiven Lernens bauen auf den Befunden der empirischen Lehr-Lern-Forschung auf und sind in leicht verständlicher Form aufbereitet. Insbesondere stellen die Autoren eine Vielzahl von Ablaufskripten dar, die für einen erfolgreichen Verlauf der Gruppenarbeit in unterschiedlichsten Lernkontexten sorgen. Auf mögliche Schwierigkeiten wird hingewiesen, entsprechende Abhilfen werden aufgezeigt. Dieses Buch eignet sich sowohl zur Einführung in das Thema Gruppenarbeit als auch als Nachschlagewerk. Es richtet sich vor allem an Dozenten in der Erwachsenenbildung, Hochschuldozenten, Lehrer der Sekundarstufe II sowie Studierende der Pädagogik und Psychologie.


Schimunek, F.-P. (2001)

Methoden der empirischen Sozialforschung – Eine Einführung

(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 23)
ISBN 3-933967-55-4, 159 S., € 14,90



Das Buch geht der Frage nach, wie eine sozialwissenschaftliche Untersuchung geplant, durchgeführt und ausgewertet wird. Es wendet sich vor allem an Einsteiger und Forschungsneulinge. Anhand von drei ausgewählten sozialwissenschaftlichen Themen wird der Forschungsprozess nachvollziehbar dargestellt – von der Problemfindung, den Fragestellungen zu den Hypothesen, der Auswahl geeigneter Methoden und der Stichprobenbildung bis zur statistischen Auswertung und der Darstellung der Ergebnisse einer Untersuchung. An konkreten Beispielen werden Vorzüge und Probleme der klassischen Methoden der empirischen Sozialforschung Befragung, Beobachtung, Test und Experiment diskutiert. Schwerpunktmäßig orientiert sich der Beitrag an den quantitativen Methoden der Sozialforschung ohne den qualitativen Ansatz aus dem Blick zu verlieren.


van den Brink, K. & Bialowons, D. (2000)

Study Guide Fernlehrkurs. Altenpflege

(Materialien für Lehre, Aus- & Weiterbildung, Bd. 22)
ISBN 3-933967-23-6, 121 S., € 19,90




Der Study-Guide zum Fernlehrkurs Altenpflege unterstützt Studierende in vielerlei Hinsicht:
Es werden Anregungen und Vorschläge, Tipps und Tricks vermittelt, wie man eine solche Herausforderung - eine Ausbildung im Fernlehrkurs neben beruflichen, freizeitlichen und sozialen Verpflichtungen - aktiv, selbstständig und reflektiert gestalten und bewältigen kann.
Im Mittelpunkt stehen folgende Themen: Die Organisation von Lernen - Was ist Lernen? - Lernen mit dem Computer - Motivation - Lernstrategien - Verfassen von schriftlichen Arbeiten - Vorbereitung auf Prüfungen.
Der Study-Guide bietet allen, die sich aktiv weiterbilden möchten, eine verständliche und umfassende Lern- und Motivationshilfe.