Die Reihe "Betriebspädagogik – Wissenschaft von der Unternehmenskultur" wird herausgegeben von  Univ.-Prof. em. Dr. phil. Theodor Hülshoff


Die Leadership-Kultur-Stiftung Landau ist eine öffentlich-rechtliche Stiftung mit Sitz in Landau. Sie verfolgt das Ziel, betriebspädagogische Studiengänge und Forschungsprojekte mit kooperierenden Partner im Hochschulbereich des In- und Auslands und in der Industrie und Wirtschaft durchzuführen. In der Stiftung arbeiten gegenwärtig 25 Wissenschaftler zusammen. Im Mittelpunkt steht hierbei die wissenschaftliche Erforschung kulturspezifischer Phänomene in Unternehmen und Organisationen. Schwerpunktmäßig richten sich die Aktivitäten der Stiftung auf die wissenschaftliche Analyse und Entwicklung von Visions-, Führungs- und Lernkulturen in Unternehmen und Organisationen. In den von der Stiftung organisierten berufsbegleitenden, weiterbildenden Zertifikats-, Bachelor- und Masterstudiengängen steht die Vermittlung von Handlungskompetenzen von Führungs- und Fachkräften im Mittelpunkt.

Führen von Menschen ist kulturelles Handeln. Der Begriff Kultur meint in diesem Zusammenhang die wahrnehmbare und erlebbare Wertehaltung von Führenden und von Zu-Führenden in konkreten Situationen.

Der Begriff Unternehmenskultur umfasst den komplexen Bedeutungshorizont von Handlungen, die von Menschen im Rahmen eines Unternehmens ausgeführt werden. Besondere Aufmerksamkeit verdient in diesem Zusammenhang die Frage, wie Menschen aller hierarchischen Ebenen eines Unternehmens miteinander und den Partnern, bzw. den Kunden umgehen. Grundsätzlich ist übrigens jedwedes Handeln, auch außerhalb von Unternehmen kulturgeprägt. Menschen können nicht anders, als kulturell handeln. Hier ist allerdings zu fragen, um welche Kultur es sich im Einzelfall handelt. Aus der Philosophie eines Unternehmens, die häufig in einem Leitbild vermittelt wird, ergeben sich in der Regel die erwünschten und dem Handeln zugrunde liegenden Werthaltungen aller Akteure. Menschen können nicht anders, als „philosophisch“ zu handeln, wenn unter „Philosophie“ in diesem Zusammenhang bestimmte handlungsleitende Deutungsmuster in konkreten Lebenssituationen verstanden wird. So gibt es beispielsweise „heimliche“, aber auch „unheimliche“ Philosophien.

Die entscheidenden kulturellen Handlungsfelder aller Mitarbeitenden zeigen sich im Kontext der Unternehmens-, der Personal- und der Organisationsentwicklung. Aus diesem Grund sind diese Handlungsfelder für die Betriebspädagogik umfassende und komplexe Phänomenbereiche, die nicht nur vielfältige Forschungsfragen aufwerfen, sondern zur Entwicklung von wissenschaftlich reflektierten Veränderungsstrategien herausfordern.


Stefan Heilmann (2014)

Führungskompetenzentwicklung von Nachwuchsingenieuren

Betriebspädagogik – Wissenschaft von der Unternehmenskultur, Bd. 3
ISBN 978-3-944996-10-3
318 Seiten
€ 27,90



Alexander Kiel (2012)

Zukunftswerkstatt und Visionskultur im Sport

Betriebspädagogik – Wissenschaft von der Unternehmenskultur, Bd. 1
ISBN 978-3-941320-83-3
260 Seiten
€ 26,90

Videofilm zur Zukunftswerkstatt des TSC Eintracht Dortmund

Hinweis: Dieses Buch ist ausschließlich über den Buchhandel beziehbar


In Vorbereitung

Christoph Negri (2013)

Was macht Weiterbildung erfolgreich?

Evaluation von weiterbildenden Studiengängen

Betriebspädagogik – Wissenschaft von der Unternehmenskultur, Bd. 2
ISBN 978-3-941320-93-2